In der Eignungskarte werden Eignungszonen ausgewiesen, wobei in roter Farbe die Ausschließungsgebiete und in oranger Farbe die sensiblen Bereiche bzw. Bereiche mit Forschungsbedarf dargestellt sind. Die blau schraffierten Bereiche zeigen die Grundwasserschongebiete.

Die Karte dient dazu, Interessenten kurzfristig und ohne großen Aufwand mitteilen zu können, ob generell die Errichtung und der Betrieb einer Erdwärmepumpe am gewünschten Standort möglich sind. Hier kann nur eine grundsätzliche Eignung abgelesen werden.

Nähere Informationen mit Berücksichtigung benachbarter Wasserrechte bzw. bekannter Brunnen und Quellen können unter der nachstehenden e-mail – Adresse bzw. Telefonnummer erhalten werden. Diese Auskunft ist jedoch insofern unverbindlich, da die tatsächliche Bewilligung der Bohrungen vom geologischen Gutachten für den Projektstandort abhängt. Falls der Geologe Gründe erkennt, die gegen eine Abteufung von Bohrungen sprechen, ist von einer Bewilligung abzusehen bzw. ist die Tiefe der Bohrungen einzuschränken oder sind weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Die Eignungskarte kann im Downloadbereich im pdf - Format herunter geladen werden, ebenso wie generelle Informationen zum Themenkomplex Wärmepumpen. 

Abt. 5 - Baudirektion
Fachgruppe Wasser, Umwelt und Ländliche Struktur
Hauptreferat Umweltwirtschaft - Referat Siedlungswasserwirtschaft
 

e-mail- Adresse: waermepumpe-burgenland(at)bgld.gv.at

Tel.: 02682/600 DW 6518 oder 02682/600 DW 6528