Beim Hochwasserprognosemodell Raab handelt es sich um ein Vorhersagemodell für das gesamte Einzugsgebiet der Raab, welches im Zuge der EU-Projekte "ProRaab(a)" und "ProRaaba II" entstanden ist.

Das Prognosemodell bietet für die Flüsse Rabnitz, Güns, Pinka, Strem, Lafnitz, Safenbach, Feistritz, Raab  und deren Zubringer die Möglichkeit, den Abfluss und somit auch mögliche Hochwässer für einen Zeitraum von bis zu 6 Tagen zu prognostizieren. Wesentliche Eingangsgrössen für das Prognosemodell sind in Echtzeit erfasste Hydrographische Daten sowie aktuelle Niederschlagsprognosen. Rückhaltebecken, welche die Abflussverhältnisse maßgeblich beeinflussen, sind ebenfalls in das Modell eingearbeitet. Die Hochwasserprognosen erfolgen dabei für Prognosepunkte, diese sind ident mit den Pegelstationen.

Die Hochwasserprognosen werden laufend gerechnet und stündlich aktualisiert. Die Ergebnisse werden in unterschiedlichen Versionen veröffentlicht.Die Version für die breite Öffentlichkeit gibt Hochwasserprognosen (Wasserstand, Durchfluss) für ausgewählte Pegelstandorte bekannt. Die Prognosen reichen 48h in die Zukunft.

Neben der öffentlichen Version gibt es eine Passwort geschützte Experten – Version. Hier werden Prognosen über 72 Stunden für sämtliche Pegelanlagen veröffentlicht. Auch der Prognoseparameterumfang ist ein erweiterter. 

In der rechten unteren Ecke der Übersichtskarte lassen sich bestimmte Prognosezeitpunkte innerhalb des Prognosezeitraumes auswählen. Für diese werden dann die Ergebnisse in der Übersichtskarte durch Einfärben der Prognosepunkte entsprechend der Legende visualisiert. Durch Anklicken eines Prognosepunktes erhält man Detailinformationen zu diesem.

Die senkrechte Linie in der Mitte der Gangliniendarstellung stellt den momentanen aktuellen Zeitpunkt dar. Die Ganglinie links vom aktuellen Zeitpunkt zeigt die Durchflussdaten für die vergangenen 48 Stunden. Dabei stellt die blaue Linie die Durchflusswerte dar, die sich durch die Berechnung im Prognosemodell ergeben haben. Die roten Punkte sind tatsächlich bei der Pegelstation erfasste Durchflussmessungen. Die im Prognosemodell errechneten Werte werden an die gemessenen Daten angepasst. Der Bereich rechts vom aktuellen Zeitpunkt blickt 48 Stunden in die Zukunft.

Die zugehörigen Daten für die diversen Prognosezeitpunkte sind in der Tabelle rechts neben dem Diagramm aufgelistet. 

2 Mal pro Woche wird auf dem Wasserportal ein Hochwasserlagebericht veröffentlicht, im Hochwasserfall öfter.

Expertenversion (Passwortgeschützt)    mobile Expertenversion (Passwortgeschützt)
--